Bildung

Sol de Primavera unterstützt durch spezielle Förderprogramme die schulischen Leistungen der Jugendlichen. Wir haben viele Jugendliche in unserem Zentrum, die gar nie in eine Schule eintreten konnten, und andere, die die Primarschule nicht abgeschlossen haben. Sie bekommen deshalb die Möglichkeit, in der „Escuelita“ (projektinterne Schule) die Primarschule abzuschließen und verfügen danach über einen staatlich anerkannten Abschluss.

Weiter ermöglichen wir durch Stipendien, dass Jugendliche die öffentliche Primar- und Sekundarschule besuchen können. Gewisse Familien können es sich nicht leisten, ganz auf den finanziellen Beitrag der Kinder zum Familieneinkommen zu verzichten. Es ist uns in diesen Fällen jedoch gelungen, die Arbeitszeiten zu verringern und ihnen so ein kindgerechteres Aufwachsen zu ermöglichen.

Wir haben im Projekt auch Räume geschaffen, in denen die Jugendlichen Zeit haben, pädagogisch sinnvolle Spiele wie Schach, Dame, Domino, Puzzles oder mathematische Spiele zu erlernen. Zudem werden Computerkurse angeboten. Unsere Methodologie der Vermittlung ist alternativ und baut auf den Notwendigkeiten kindlicher Entwicklung auf. Wir halten die Jugendlichen dazu an, sich mit Respekt, Liebe und Zuneigung zu begegnen und lehren sie in einem sicheren Rahmen autonomes Verhalten in ihrem Alltag.

Mit der Absicht, die eigenen kulturellen Errungenschaften zu entdecken, lernen die Jugendlichen traditionelle Instrumente und Volkstanz. Es gibt deswegen auch eine Tanz- und eine Musikgruppe, die regelmäßig übt und Auftritte hat. Mehrmals pro Woche treiben die Jugendlichen gemeinsam Sport. Besonders beliebt sind Volleyball und Seilhüpfen im projekteigenen Innenhof. 

 

Ihre Spende

Dank Ihrer Hilfe sind wir auch in Zukunft in der Lage unsere Projekte in Ecuador erfolgreich durchzuführen.

Jetzt spenden.

Ihr Engagement

Werden Sie Mitglied im Verein Primavera! Für detaillierte Informationen wenden Sie sich am besten direkt an eine unserer Regionalgruppen.

Kontakt

Alejandro (13) sagt:

In der Bäckerei haben wir mit Spenden aus der Schweiz eine Teigknetmaschine und einen industriellen Backofen gekauft. Damit stellen wir täglich bis zu 1000 Brote her. Nach der Lehre möchte ich Bäckermeister werden!