Institutionelle Arbeit

20 Jahre nach der Entstehung  von Sol de Primavera ist das Projekt inzwischen weit herum bekannt und gut vernetzt. In allen umliegenden Quartieren kennt man Sol de Primavera, das Projekt geniesst einen guten Ruf und das vielfältige Angebot wird von der benachteiligten Bevölkerung sehr geschätzt.  Dass Sol de Primavera über eine so grosse Akzeptanz verfügt, ist wesentlich darauf zurückzuführen, dass wir nicht nur mit den Jugendlichen selber arbeiten, sondern auch die Familien sowie die umliegende Bevölkerung mit einbeziehen. Sol de Primavera ist zudem aktiv im Gemeinwesen und veranstaltet zum Beispiel Fussballturniere oder Tage der offenen Tür, nimmt an Märkten oder auch mal an Manifestationen teil. Ebenfalls leistet Sol de Primavera unablässige Vernetzungsarbeit mit anderen Organisationen, die ähnliche Ziele verfolgen, und tauscht sich regelmässig mit diesen aus.

Bestandteil der institutionellen Arbeit ist es auch, dass Sol de Primavera lokale Spenden aquiriert, seien dies Naturalspenden oder auch Gelder vom ecuadorianischen Staat oder auch von privaten Institutionen. Um diese Spendengelder müssen wir uns immer wieder bemühen, zumal sich die wirtschaftliche Situation Ecuadors spätestens seit 2015 wieder verschlechtert hat und somit weniger Gelder für soziale Organisationen zur Verfügung gestellt werden. Dank der guten Vernetzung und Akzeptanz des Projekts gelingt es den Mitarbeitenden vor Ort aber immer wieder, Gelder und Naturalspenden zu erhalten.

Ihre Spende

Dank Ihrer Hilfe sind wir auch in Zukunft in der Lage unsere Projekte in Ecuador erfolgreich durchzuführen.

Jetzt spenden.

Ihr Engagement

Werden Sie Mitglied im Verein Primavera! Für detaillierte Informationen wenden Sie sich am besten direkt an eine unserer Regionalgruppen.

Kontakt

Alejandro (13) sagt:

In der Bäckerei haben wir mit Spenden aus der Schweiz eine Teigknetmaschine und einen industriellen Backofen gekauft. Damit stellen wir täglich bis zu 1000 Brote her. Nach der Lehre möchte ich Bäckermeister werden!